Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Statzkowski (CDU)

Aus der Antwort des Senats vom 1. Juni 2017 ergibt sich wie folgt:

Seit dem Wintersemester 2013/14 gibt es in Berlin eine Profilquote für Spitzensportler. Diese ermöglicht den Berliner Sportlern eine bevorzugte Behandlung bei der Studienimmatrikulation, also der Bewerbung auf einen Studienplatz und soll somit als ein zweites Standbein neben der sportlichen Karriere dienen.

weiter

Artikelbild
Bild: fotolia
Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Statzkowski (CDU)

In der Antwort des Senats vom 31. Mai 2017 heißt es dazu u.a.:

Seit dem 3. 6. 2017 ist das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm wieder geöffnet. Laut Berliner Bäder-Betriebe (BBB) gehört das Sommerband in Kreuzberg zu den meistbesuchten Freibädern mit einem sehr hohen Anteil von Stammgästen. Daher öffnet es als eines der ersten und schließt als eines der letzten Freibäder und hat großzügige Öffnungszeiten (7:00-20:00 in 2017).

weiter

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Statzkowski (CDU)
In der Antwort des Senats vom 31. Mai 2017 heißt es dazu u.a.:

„Das Olympiastadion wurde in den Jahren 2000 bis 2004 für insgesamt rund 240 Mio. Euro saniert und modernisiert.“ Erklärtes Ziel war es damals „verschiedene Sportarten und Veranstaltungen bei weitgehend äußerem Erhalt des historischen Erscheinungsbildes des denkmalgeschützten Olympiastadions anbieten zu können.“
weiter

BLV-Präsident Janetzky erklärt in einem Tagesspiegelinterview, was die Berliner Leichtathleten davon halten: Hier gehts zum Artikel
weiter

Artikelbild
CDU Berlin sagt JA zum Flughafen Tegel
Nach Auszählung der Ergebnisse der Mitgliederbefragung steht nun fest: 83 Prozent der CDU Mitglieder sprechen sich dafür aus, dass die CDU Berlin den Volksentscheid über den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel politisch unterstützt!

weiter

03.07.2017 | nane / apo
30.000 Kita-Plätze fehlen

Kinder sind unsere Zukunft - und deshalb muss der Kita-Ausbau in Berlin dringend vorangetrieben werden. Darin waren sich Roland Kern (Dachverband Berliner Kinder - und Schülerläden, Berliner Kitabündnis) und die Teilnehmer der Diskussionsrunde des CDU Ortsverbandes Westend einig. Unter Leitung des Stadtrates und Ortsverbandsvorsitzenden Arne Herz waren sie zu Gast im Bürgerbüro von Andreas Statzkowski. Hier schilderte der Interessensvertreter der Kindertagesstätten, Roland Kern, ein düsteres Bild der aktuellen Situation.

weiter

Artikelbild
Klaus-Dieter Gröhler für Tegel
30.06.2017 | cdu-berlin-mitmachen.de / Klaus-Dieter Gröhler
Warum ich für Tegel stimmen werde
Beim Volksentscheid am 24. September werde ich dafür stimmen, dass der Flughafen Tegel, wenn es rechtlich möglich ist, weiter betrieben werden kann.
weiter

29.06.2017 | cdu-berlin-mitmachen.de / Christoph Brzezinski
TXL? Nicht Nostalgie, sondern Zukunft!
Bei der Debatte über einen Weiterbetrieb des Flughafens Tegel auch nach einer möglichen Eröffnung des BER könnte man auf den Gedanken kommen, vor allem nostalgische Gefühle ehemaliger West-Berliner seien verantwortlich für die hohen Zustimmungsraten für einen Weiterbetrieb in den Umfragen. Man könnte meinen, viele Menschen hätten einfach keine Lust im Falle des Falles zum Fliegen in das ferne Schönefeld zu fahren, anstatt mal eben zum guten alten TXL, von wo es schließlich schon immer nach Mallorca ging.

Möglich, dass auch solche Erwägungen eine Rolle spielen. Und verübeln könnte man sie wohl auch niemandem.
weiter

Artikelbild
Dr. Jan-Marco Luczak für Tegel
28.06.2017 | cdu-berlin-mitmachen.de / Dr. Jan-Marco Luczak
TXL – sympathisch und notwendig! Warum Berlin Tegel auch in Zukunft braucht.
Ich finde den Flughafen Tegel sympathisch. Er ist ein kleiner, aber leistungsfähiger Flughafen mit kurzen Wegen. Wenn man nur mit Handgepäck reist, sitzt man zehn Minuten nach der Landung bereits im Taxi. Das ist schnell und effizient, nicht nur für Geschäftsreisende. Außerdem verbinde ich wie viele Berliner mit Tegel schöne Erinnerungen an Urlaub in fernen Ländern. Also: ein sehr sympathischer Flughafen!
weiter

27.06.2017 | Andreas Statzkowski MdA
Lässt der Senat Tausende von Berliner absaufen?
Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Statzkowski (CDU)
1. Inwieweit treffen Zeitungsberichte zu, nach denen der Berliner Senat 4000 betroffene Eigenheimbesitzer in Berlin-Rudow bewusst absaufen lässt, indem das Pumpwerk am Glockenblumenweg zum Ende des Jahres abgestellt wird?

2. Inwieweit sind die zahlreichen Anfragen und Petitionen zum Grundwasserstand im Blumenviertel von Rudow jetzt endlich ein Anlass für den Berliner Senat im Sinne der Bürger und Bürgerinnen zu handeln?
weiter