Neuigkeiten

Artikelbild
29.09.2021 | nane

Ariturel Hack erobert Platz 1 in Westend

Unsere Stimme im Abgeordnetenhaus von Berlin

Um 5:46 Uhr am 27. September kam die erste Whats-App-Nachricht an alle Gruppenmitglieder der CDU-Westend. Ariturel Hack, Direktkandidat für das Abgeordnetenhaus (AGH) von Berlin, hat es sicher geschafft. Mit 28,4 Prozent der Erststimmen erreichte er Platz 1 vor SPD (23,3 %) und Grünen (21,4 %) im Wahlkreis 2 von Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein starkes Ergebnis.

Zu den ersten Gratulanten zählte Andreas Statzkowski. Der dreimal hintereinander direkt gewählte Abgeordnete hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt, sondern seinen Büroleiter Ariturel Hack bei dessen Kandidatur voll unterstützt. „Ich freue mich sehr für Ariturel. Er hat mit seinem ganzen Team einen engagierten Wahlkampf gezeigt. Das haben die Bürgerinnen und Bürger in Westend mit ihren Stimmen gewürdigt.“


29.09.2021 | nane

100 Jahre Avus

Ein Geburtstag (fast) ohne Feier

Am 24. September 1921 wurde sie mit dem ersten Autorennen offiziell eingeweiht: die „Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße – AVUS. Die neue Autostrecke war 8,3 Kilometer lang und wer sie auch mal befahren wollte, musste dafür damals satte 10 D-Mark bezahlen. 100 Jahre danach ist diese legendäre Rennstrecke dem Berliner Senat nicht mal eine Geburtstagsfeier wert. Andreas Statzkowski: „Ein Geburtstag, der nicht gefeiert wird, ist für mich mehr als ein Wink der politisch Verantwortlichen. Unternehmerische Aktionen, die für unsere Stadt so wichtig sind, werden nicht gewürdigt. Dabei hat Hamid Djadda doch der Stadt gezeigt, was man aus dem alten Schandfleck AVUS-Tribüne machen kann, wenn man sich mit Herzblut für eine Sache einsetzt.“


Artikelbild
13.09.2021 | apo

Ersatzneubau der Westendbrücke

Kosten, Verkehrsführung und Lärmschutz


Von 2024 bis 2027 soll ein Ersatzneubau der Westendbrücke realisiert werden. Die aktuelle Kostenschätzung der ausführenden DEGES liegt bei 45 Mio. Euro. Durch den Ersatzneubau soll während der Bauzeit der Verkehr aufrechterhalten werden, mit dem Ziel, „Verdrängungsverkehr in das nachgeordnete Stadtstraßennetz zu vermeiden.“ Ob das gelingen wird, stehe noch in den Sternen, sagt Andreas Statzkowski, Wahlkreisabgeordneter in Westend und Verfasser von dutzenden Anfragen an den Senat zum Thema Umbau des Autobahndreiecks Funkturm.


08.09.2021 | nane

Spektakulärer Grand Canyon

Ein Reisevortrag in Präsenz

 

Alle Teilnehmer sind sich nach fast zwei Stunden Vortrag einig: In Präsenz macht alles noch viel mehr Spaß. Zudem ist der Grand Canyon ein überwältigendes Reiseziel. Im Bürgerbüro beim Reisevortrag von Andreas Statzkowski gab es viel zu Staunen und zu Genießen. Eine erste Überraschung bot gleich der Flughafen in Las Vegas. Dort gibt es jede Menge Spielautomaten.


Artikelbild
Plakate der Anwohnerdemonstartion im letzten Jahr | Foto: Alexander Pönack
06.09.2021 | apo

Nur minimale Deckelung der Stadtautobahn

Kein Personal, kein Geld, kein Plan

 

Außer der aktuellen Machbarkeitsstudie zur Überdeckelung der A100 im Pilotbereich zwischen Kaiserdamm und Knobelsdorffbrücke wird es momentan keine Weiterentwicklung des Projektes geben. Dies geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf eine Anfrage von Andreas Statzkowski hervor.


23.07.2021 | apo

Schwerlastverkehr in Westend

Bald auch vor Ihrer Haustür


Das Thema Verkehr nimmt auch in Westend eine immer größere Rolle ein. Nicht zuletzt wegen des befürchteten Verkehrschaos, dass sich im Zuge der zahlreichen Sanierungs- und Neubauarbeiten rund um das Autobahndreieck Funkturm (ADF) bereits abzuzeichnen beginnt. Handlungsbedarf sieht Berlins grüne Verkehrsverwaltung jedoch erstmal nicht.


Artikelbild
16.07.2021 | Albrecht Förschler

Der Grüne Stadtrat und die Fahrradbügel

Ein Gastbeitrag von Albrecht Förschler


Wie allen interessierten Zeitgenossen bekannt, hat die rot-rot-grüne Koalition vor fünf Jahren einen Radfahrförderplan in ihr Koalitionspapier geschrieben. Bis auf verkehrsverhindernde Pop-up-Radstreifen ist aber nicht viel mehr passiert. Was gegen Ende der Legislatur aber einfacher umgesetzt werden kann, ist das Soll von zehntausenden Radparkbügeln, von denen der Grünen-Baustadtrat Schruoffeneger in Charlottenburg-Wilmersdorf allein 3000 abarbeiten muss.


08.07.2021 | apo

Freier Gehweg in der Bredtschneiderstraße


Eine gute Nachricht für die Anwohner der Bredtschneiderstraße! Nachdem sich Anwohner über den dauerhaft von Autos blockierten Gehweg beschwerten, konnte das zuständige Bezirksamt durch die Initiative des Bezirksverordnetenkandidaten Alexander Pönack dazu gebracht worden, den Fall zu prüfen. Und das mit Erfolg! Neben sechs Pollern wurden gleich noch die Steine des Gehweges gerichtet.


Artikelbild
30.06.2021 | Andreas Statzkowski MdA

Ausgabe Juli 2021

Liebe Freunde,

die neue Ausgabe unseres Westender Info-Briefs ist online. Hier erhaltet Ihr alle wichtigen Neuigkeiten rund um unser Bürgerbüro und das Berliner Abgeordnetenhaus.

Viel Spaß beim Lesen!


14.06.2021 | Dr. Norbert Meier

Umgestaltung des Olympiaparks

Was sind die Folgen für Ruhleben?

Am 6. Mai lud Ariturel Hack, der CDU-Kandidat für den Wahlkreis Westend in der kommenden AGH-Wahl, interessierte Bürger zu einer Videoveranstaltung über das Projekt „Olympiapark“ ein. Einen Überblick über den heutigen Stand der Dinge gab eingangs Andreas Statzkowski, der gegenwärtige Abgeordnete für Westend. Er führte aus, dass das als „Vision 2030“ bezeichnete Konzept für den Olympiapark erst Anfang dieses Jahres offiziell eingeführt wurde und dass sich die Kosten dafür nach heutigem Stand auf 562 Millionen Euro belaufen würden (augenblicklich stehen für das Olympiagelände jährlich 6 Millionen Euro zur Verfügung), mit bisher nicht verlässlich geklärter Finanzierung.

 


Nächste Seite

Welchen Reisevortrag würden Sie gerne nochmal sehen?
Australien
Grand Canyon
Mongolei
Süd-Afrika